Fantasiewappen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Ullrich
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 07.07.2006, 07:33

Fantasiewappen

Beitrag von Ullrich » 07.07.2006, 07:41

Guten Tag.
Ich habe das Hobby Mittelalterliche Darstellung ergriffen. Ich würde mir gern ein Phantasiewappen erstellen. Allerding will ich mit dem Wappen nicht in Schwierigkeiten kommen. Mein größtes Problem ist die Hintergrundfarbe meines Wappens. Hat die Tinkturzusammenstellung eine spezielle Bedeutung, wegen der Verwechselungsgefahr? Und darf ich dieses Phantasiewappen tragen wenn ich gewandet bin?

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3986
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 07.07.2006, 07:55

Zur Klärung der grundsätzlichen Fragen lesen sie bitte die "Einführung in die Heraldik".

Dieses Forum beschäftigt sich mit der Heraldik als ernstzunehmende historische Hilfswissenschaft. Dieses Forum soll einen Beitrag dazu leisten, das Interesse für die Heraldik aufrecht zu erhalten und vielleicht bei dem ein oder anderen auch zu wecken. Leider ist dieses Thema in der Vergangenheit oft zum Spielball von Betrügern und Scharlatanen geworden, hier lautet das Stichwort Wappenschwindel.
Die Wappenkunst ist ein sehr umfassendes Gebiet mit vielen Regeln, die sich aus jahrhunderte alten Traditionen speisen. Und so sollen Wappen, alte wie neue, diese Traditionen widerspiegeln und lebendig halten. Zeugnis davon gibt die umfassende Literaturliste. Wenn wir uns an dieser Stelle mit (Phantasie)Wappen für lose Vereinigungen, z. B. eine Theater- oder Mittelaltergruppe oder eine Abi-Zeitung (das hatten wir auch schon) beschäftigten, würden wir dem Thema nicht gerecht.
Diese Wappen haben kaum eine Zukunft, aber genau dafür sind Sie geschaffen, als sinnstiftendes Zeichen einer Familie oder einer Gemeinde, das die Generationen überdauert.
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Ullrich
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 07.07.2006, 07:33

Beitrag von Ullrich » 07.07.2006, 08:17

Ich nehme das thema Heraldik ernst. Ich will nur vermeiden ein schon bestehendes reelles wappen zu immitieren oder zu defarmieren. deshalb meine umfrage.

Benutzeravatar
Tekker
Mitglied
Beiträge: 1120
Registriert: 06.12.2005, 10:50
Wohnort: Oldenburger im welfischen Exil

Beitrag von Tekker » 07.07.2006, 10:20

Ullrich hat geschrieben:Ich nehme das thema Heraldik ernst.
Das ist schön. Warum denn dann ein "Phantasiewappen"??? :roll:

Wenn du die Sache tatsächlich ernst nimmst, wieso hast du dann nicht den Gedanken verschwendet, deiner Familie wirklich ein Wappen zu stiften? :?:

Wie und wo du dann dein Familienwappen führst, bleibt dir selbst überlassen.
Es an der "Gewandung" zu tragen, stellt natürlich auch eine Möglichkeit dar.
Ansonsten nimm dir bitte Markus Theisings Worte zu Herzen! :wink:


BTW, Markus, hast du den Text schon abrufbereit gespeichert? :lol: :wink: :P
Forum der Familie Greve
Jeder sollte ein Wappen haben! Bild

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3986
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 07.07.2006, 12:01

Neee, ich hatte den neulich mal geschrieben, als die Anfrage nach einem Wappen für eine Theatergruppe gestellt wurde. Ich dachte mir, der passt hier auch nochmal ganz gut. :wink:
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6722
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

schmunzel...

Beitrag von Claus J.Billet » 07.07.2006, 12:05

@ markus theising :lol:

Der Text paßt sogar sehr gut,
...bitte speichern oder an Christian Ader schicken :!:
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2261
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Heiligenhaus
Kontaktdaten:

Beitrag von GM » 07.07.2006, 18:34

Ob nun hier der richtige Ort ist für Fantasiewappen, Abi-Zeitungs-Wappen und ähnliches ist, das sei mal dahingestellt.
Prinzipiell halte ich die Verwendung von (heraldisch korrekten) Wappen, auch wenn sie a priori nicht solchen ernsthaften und "immerwährenden" Anspruch haben wie von den Vorrednern reklamiert, auch für einen (Neben-)Weg, Heraldik öffentlich wahrnehmbar zu machen. Wenn sich dann noch jemand die Mühe macht, in einem Heraldik-Forum um Hilfe nachzufragen, um sich möglichst korrekt zu verhalten anstatt ein x-beliebiges Bucket-shop-Wappen zu kopieren, dann sollte er m. E. nicht "abgewatscht" werden.
Das Bemühen, keine bereits mit "ernsthaftem" Hintergrund existierenden Wappenbilder zu verletzen/usurpieren finde ich zunächst einmal ehrenwert.
Der Hinweis, daß solche "Fantasiewappen" nicht Gegenstand dieses Forums sind ist sicher richtig, könnte aber vielleicht etwas verbindlicher erfolgen.
Das allgemeine Vorurteil, Wappen seien etwas eher Elitäres, wird ansonsten noch bestärkt.
Das ist nach meinem Verständnis nicht der Sinn dieses Forums.
Zuletzt geändert von GM am 07.07.2006, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Lenz » 07.07.2006, 18:46

markus theising hat geschrieben: Dieses Forum soll einen Beitrag dazu leisten, das Interesse für die Heraldik aufrecht zu erhalten und vielleicht bei dem ein oder anderen auch zu wecken.
wenn dem so ist, dann sollten wir aber jemanden wie Ullrich, der sich - wie aus seinen Postings zu ersehen - ernsthaft mit dem Thema Heraldik auseinandersetzen will, nicht vorschnell verprellen.

Mit freundlichem Gruß

A.Lenz

Ullrich
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 07.07.2006, 07:33

Beitrag von Ullrich » 07.07.2006, 18:57

Ich danke euch dass ihr mich nicht ganz verschmäht.:ironie:
Nun aber wieder zu meiner ursprünglichen frage. Haben die Hintergrundfarben eines Wappens eine Bedeutung, zb sind sie auf ein familienwappen zurückzuführen, oder sind manche farbzusammenstellungen auf einem wappen sozusagen patentiert?

Gast

Beitrag von Gast » 07.07.2006, 18:59

Hallo Ulrich,

Farben gehören genauso wie Symbole zum Wappen natürlich sind sie patentiert!!
Nachtrag: Wenn du nicht mal das weißt willst du dich dann mit ernsthafter Heraldik befassen? :wink: :lol: :lol:
Viele Grüße

Marc

Ullrich
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 07.07.2006, 07:33

Beitrag von Ullrich » 07.07.2006, 19:02

gibt einen link zu einer site wo wappen abgebildet sind? Dann könnte ich nachschauen welche Farbzusammenstellungen schon vorhanden sind.
ich habe einen grundentwurf meines wappens angefertigt. Schliesslich will ich noch überprüfen dass es diese Zusammenstellung noch nicht gibt.

Gast

Beitrag von Gast » 07.07.2006, 19:08

Ullrich hat geschrieben:gibt einen link zu einer site wo wappen abgebildet sind?
ja schon...nützt dir aber wenig, weil es noch viele Millionen weitere Wappen gibt...hier mal der Link: www.familie-greve.de musst dann auf den Button "Wappenindex" klicken
Ullrich hat geschrieben:ich habe einen grundentwurf meines wappens angefertigt.
Kannst du den viellcht mal bitte einstellen? Oder wenigstens den Blason (falls korrekt) geben?

Viele Grüße

Marc

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2261
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Heiligenhaus
Kontaktdaten:

Beitrag von GM » 07.07.2006, 19:21

Ullrich hat geschrieben:... Haben die Hintergrundfarben eines Wappens eine Bedeutung, zb sind sie auf ein familienwappen zurückzuführen, oder sind manche farbzusammenstellungen auf einem wappen sozusagen patentiert?
Sie wären wahrscheinlich ganz gut beraten, wenn Sie zunächst einmal die "Einführung in die Heraldik" (auf dieser Seite) lesen würden. Darin werden die wichtigsten Grundsätze und (Farb-)Regeln erklärt. Da es (in der deutschen Heraldik) nur vier Farben und zwei Metalle gibt, können die relativ wenigen möglichen Kombinationen natürlich nicht "patentiert" sein.
Das gesamte Wappen als solches muß einzigartig und unverwechselbar sein.

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Lenz » 07.07.2006, 19:23

Hallo Ullrich,

es gibt in der Heraldik lediglich die Farben schwarz, rot, blau und grün. Außerdem die Metalle Silber und Gold. (Diese können auch durch Weiß, bzw. Gelb ersetzt werden)

Da ein Wappen so einfach wie möglich gehalten werden sollte, würde ich dazu raten, bei Ihrem Wappen eine Farbe und ein Metall zu wählen.

Die Farbwahl bleibt selbstverständlich ganz Ihnen überlassen!

Mit freundlichem Gruß

A.Lenz

Ullrich
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 07.07.2006, 07:33

Beitrag von Ullrich » 08.07.2006, 18:57

@ Mark 94:
Ich habe dir meinen Entwurf als email geschickt.

Antworten