Wappen für meine Familie (Diewald)

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
Frank72
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 31.03.2006, 11:51
Wohnort: 54516 Wittlich /RhlPfl

Wappen für meine Familie (Diewald)

Beitrag von Frank72 » 31.03.2006, 14:16

Hallo ans Forum,

ich beschäftige mich bereits seit Tagen mit dem Thema Wappen für meine Familie. Das was ich sagen kann ist folgendes: Ich kann zurzeit keine 300,- - 3000,- € für die Erstellung eines Wappens durch einen Heraldiker ausgeben. Ich habe im I-Net einen Wappen "Ersteller" gesucht, den man aber nirgens finden kann. Hierdurch kam ich den Genuss auf diese Seite zu gelangen und "traue" mich nun, bei all diesem Fachleuten, meine Fragen zu posten, in der hoffnung, dass mir jemand antwortet. :oops:
Zur Geschichte:
Mein Name ist Diewald. Die Bedeutung dieses Namens ist (so glaube ich): Thiot = Volk und Walt = Walten/Herrschen
Ich habe Kaufmann gelernt und arbeite auch in diesem Beruf. Meine Eltern waren / sind Arbeiter, haben also "nix gelernt".
Meine Ehefrau ist Heilerzeihungspflegering, wir haben zwei Kinder und einen Hund.
WIE kann man daraus ein Wappen machen?? :P :?
Ich habe mir unter "Material" bereits die Schablone 7 heruntergeladen die ich sehr schön finde. Wenn möglich möchte ich nur gold und Blau verwenden.
Vielen Dank für Antworten.
Gruß
Frank
Gruß aus Wittlich
Frank

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Lenz » 31.03.2006, 14:32

Hallo Frank,

Der Duden-Familiennamen sagt dazu: Diewald = aus dem alten Rufnamen "Dietwald" (Thiot + Walt) gebildeter Familienname.

Thiot = Volk; Walt = Kurzform von Walter oder Kurzform von Namen, die mit Wald(e) oder Wald gebildet werden.

Damit würde sich folgendes anbieten:

den Schild in Blau, bestückt mit goldenen Tannen für den Namen Diewald.


Mit freundlichem Gruß

A.Lenz

Frank72
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 31.03.2006, 11:51
Wohnort: 54516 Wittlich /RhlPfl

Beitrag von Frank72 » 31.03.2006, 14:46

Hallo
vielen Dank für die rasche Antwort, und Ja, sowas habe ich mir auch schon gedacht. Ich versuche das mal hinzubekommen, bin aber ezichnerisch überhaupt nicht begabt
.. :cry: :lol:
Gruß aus Wittlich
Frank

Frank72
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 31.03.2006, 11:51
Wohnort: 54516 Wittlich /RhlPfl

Beitrag von Frank72 » 31.03.2006, 14:53

Es gibt hier unter Material versch. Schablonen.
Davon habe ich mir mal eine genommen, und zwar Nummer 7.
Ich dachte mir folgendes:
Die "Ranken" (Bitte vereziht mir) abwechselnd in gold und blau
Den Schild mit einem auf dem Kopf stehenden Y unterteilt.
Die rechte Seite in Gold
Die Linke Seite in Blau
Das untere Teilstück in Rot
Im goldenen soll ein Federkiel und eine Kladde, um den Zusammenhang zu meinem kaufmännischen Beruf zu nehmen
Im Blauen Teil soll etwas, was Bezug zum Beruf meiner Frau nimmt (Heilerziehungspfleger)
und im roten Teil sollen die Buchstaben D für Diewald und B für Bales, den Geburtsnamen meiner Frau

Was sagt ihr?
Geht das so
Gruß aus Wittlich
Frank

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6679
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm..

Beitrag von Claus J.Billet » 31.03.2006, 15:08

@ Frank72

Bevor Sie an die Gestaltung und "Ausstattung" eines Wappens gehen, sollten Sie unbedingt die einzelnen Rubriken unter
"Eine Einführung in die Heraldik" lesen :!:
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Frank72
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 31.03.2006, 11:51
Wohnort: 54516 Wittlich /RhlPfl

Beitrag von Frank72 » 31.03.2006, 15:11

Ja - habe mir dies auch gerade gedacht.

Denke mir, dass Buchstaben / Kladde / Beruf meiner Frau nicht so guzt sind.
Man sollte bedenken, dass nachfolgende Generationen damit umgehen sollten
Gruß aus Wittlich
Frank

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Lenz » 31.03.2006, 17:44

Hallo Frank,

Buchstaben im Wappen, sind in der deutschen Heraldik verpönt. Den Beruf der Frau würde ich weglassen, zuviele Symbole verwirren nur.

Ein Bezug zu Ihrem Namen und ein Symbol für Ihren Beruf dürften m. E. ausreichen.

Eine Möglichkeit: Unter blauem Schildhaupt, darin drei goldene Tannen, in Gold ein blaues Tintenfaß mit blauer Feder.

Mit freundlichem Gruß

A.Lenz

Frank72
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 31.03.2006, 11:51
Wohnort: 54516 Wittlich /RhlPfl

Beitrag von Frank72 » 31.03.2006, 17:54

hallo,
genauso habe ich es jetzt gemacht
der schild ist in der mitte geteilt
heraldisch links: goldenes feld mit federkiel und t-fass
heralisch rechts: blaues feld mit 3 goldenen tannen (wegen diewald)
helmranken: abwechselnd blau und gold
helmzier: ein löwe, da wir 4 katzen haben

ich hoffe, ich habe die heraldischen regeln beachtet

über weitere postings würde ich mich sehr freuen
Gruß aus Wittlich
Frank

Frank72
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 31.03.2006, 11:51
Wohnort: 54516 Wittlich /RhlPfl

Beitrag von Frank72 » 31.03.2006, 17:57

@ Herr Billet:
ind die heraldischen regeln beachtet, oder habe ich noch irgendwo fehler?

vielen dank für antworten. :)
Gruß aus Wittlich
Frank

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Lenz » 31.03.2006, 18:04

Frank72 hat geschrieben: helmzier: ein löwe, da wir 4 katzen haben
finde ich nicht gerade sinnvoll. Ein Bezug auf Haustiere hat m. E. in einem Wappen nichts zu suchen. Außerdem gibt es schon unzählige Löwen als Helmzier.

Mit freundlichem Gruß

A.Lenz

Frank72
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 31.03.2006, 11:51
Wohnort: 54516 Wittlich /RhlPfl

Beitrag von Frank72 » 31.03.2006, 18:08

@a. lenz:

ich hbe zurzeit keine andere idee usser vielleicht noch in schaf....
aber das passt auch nicht so recht, oder
ist eine helmzier zwingend notwendig?
danke
Gruß aus Wittlich
Frank

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Lenz » 31.03.2006, 18:13

Hallo Frank,

die Stadt Wittlich hat zwei silberne (weiße) Schlüssel in Ihrem Wappen. Sie könnten deshalb einen Bezug zu Ihrer Heimatstadt herstellen, indem Sie die Schlüssel als Helmzier verwenden.

Vorschlag: zwei gekreuzte Schlüssel in Gold. Allerdings würde ich dann eine Schablone verwenden bei der der Helm nach vorne ausgerichtet ist.

Mit freundlichem Gruß

A.Lenz

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3928
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 31.03.2006, 18:21

Wie wäre es damit: In blau ein goldener Schildfuß, in der Mitte zu einer (oder zwei??) goldenen Tanne ausgezogen. Die Tanne soll den Schild gut ausfüllen. Damit sparen Sie sich unnötige Schildteilungen. Sie hätten ein einfaches Wappen mit einer Farbe und einem Metall. Je einfacher, desto besser. Berufssymbole bitte nach Möglichkeit weglassen, es sei denn, sie werden traditionell in der Familie ausgeübt. Wenn Sie möchten, könnten Sie die Tanne noch von zwei goldenen Sternen begleiten lassen, als Symbol für Ihre Kinder, muss aber nicht sein.


Statt der Tanne könnten Sie auch einen anderen Baum nehmen.
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Frank72
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 31.03.2006, 11:51
Wohnort: 54516 Wittlich /RhlPfl

Beitrag von Frank72 » 31.03.2006, 18:42

zuerst einmal: sorry. meine normale tastatur ist defekt. ich benutze die bildschirm tastatur von windows. das erklärt vielleicht die rechtschreibfehler

@herr theisig
DAS IST ES!!
klar und einfach

schildfarbe blu mit goldener tanne, darunter re + li zwei kleine goldene sterne

ich habe jetzt chon soviele wappen gemalt, und bin darauf nicht gekommen, weil ich irgendwie alles und jeden da haben wollte

sobald der entwurf fertig ist versuch ich ihn zu posten

danke nochmal
Gruß aus Wittlich
Frank

Frank72
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 31.03.2006, 11:51
Wohnort: 54516 Wittlich /RhlPfl

Beitrag von Frank72 » 31.03.2006, 18:44

@ Herr Lenz

an die schlüssel hab ih auch schon gedacht.

ich versuch's mal

danke
Gruß aus Wittlich
Frank

Antworten