Herz als heraldisches Symbol?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
Benutzeravatar
w.schmid
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 23.02.2006, 15:08
Wohnort: Köln

Herz als heraldisches Symbol?

Beitrag von w.schmid » 15.03.2006, 22:16

Hallo Liste,
gibt es das Herz als heraldisches Symbol
- oder nur in der christlichen Symbolik?

Grüße aus Köln!
w.schmid
Grüße aus Köln!

Linus
Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 02.12.2005, 08:21

Beitrag von Linus » 15.03.2006, 22:35

Ja natürlich. Herr Böhm führt äh "zeigt" ein solches WIMRE hier im Forum.

Friedhard Pfeiffer
Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 01.05.2005, 11:52
Wohnort: Bayreuth

Re: Herz als heraldisches Symbol?

Beitrag von Friedhard Pfeiffer » 16.03.2006, 00:59

w.schmid hat geschrieben:Gibt es das Herz als heraldisches Symbol?
Hallo,
die 110.000 Wappen des Siebmacher und der Deutschen Wappenrolle (DWR) zeigen in 984 Fällen ein Herz.
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3936
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 16.03.2006, 07:58

Grundsätzlich ist alles möglich, was an einem mittelalterlichen Ritter vorstellbar ist.
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6679
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 16.03.2006, 08:01

@ w.schmid :lol:

Sehen Sie sich doch mal zum Bsp. das Wappen von Chr. Ader an :
Bild
:lol: :lol:
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Benutzeravatar
w.schmid
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 23.02.2006, 15:08
Wohnort: Köln

Beitrag von w.schmid » 16.03.2006, 08:09

markus theising hat geschrieben:Grundsätzlich ist alles möglich, was an einem mittelalterlichen Ritter vorstellbar ist.
Ich konnte mir bis vor kurzem eine Gürtelschnalle an einem mittelalterlichen Ritter auch nicht vorstellen... :lol:
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/sammlu ... d=PAGE0320
Grüße aus Köln!

Egon Ossowski

Beitrag von Egon Ossowski » 16.03.2006, 08:18

Das Herz ist eine durchaus "gängige" Figur in Familienwappen, was ja auch Herr Pfeiffer mit seiner Aussage bekräftigt. Sehr häufig wird das Herz jedoch durch Beizeichen in seinem Symbolwert gesteigert und präzisiert. Dabei ist die Symbolik natürlich im Wesentlichen im Christentum verankert:

- Herz mit Flamme = Herz Jesu
- Herz mit Lilie u. Kreuz besteckt = Mariensymbol
- Herz mit 7 Schwertern durchsteckt = Mariensymbol (Schmerzhafte Mutter)
- brennendes Herz mit Blitzen = Augustinusherz

In der kommunalen Heraldik verweist das Herz häufig auf die jeweiligen Patrone der Pfarrkirchen hin (Jesus, Maria, Augustinus, Servatius).
Es wird aber auch häufig zur Bestreuung freier Flächen verwendet (z.B. dänisches Wappen).[/list]

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4646
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von Jochen » 16.03.2006, 08:37

w.schmid hat geschrieben:
markus theising hat geschrieben:Grundsätzlich ist alles möglich, was an einem mittelalterlichen Ritter vorstellbar ist.
Ich konnte mir bis vor kurzem eine Gürtelschnalle an einem mittelalterlichen Ritter auch nicht vorstellen... :lol:
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/sammlu ... d=PAGE0320
Viel interessanter ist aber doch der "Flatterich", der offenbar im Sack unter dem Jagdfalken links zappelt (falls er noch zappelt....)
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Tim Schöneck

Beitrag von Tim Schöneck » 16.03.2006, 08:58

Hehe..auch damals gab es schon "Stallpflicht" bei Geflügel :twisted:

mfg
Tim Schöneck

Benutzeravatar
Jörg Berndt of Kerry
Mitglied
Beiträge: 541
Registriert: 09.01.2005, 09:20
Wohnort: Dresden, Sachsen

Beitrag von Jörg Berndt of Kerry » 16.03.2006, 16:46

@tim
die vogelgrippe ist eben keine erfindung der neuzeit :lol: eine krankheit, die man nicht diagnostiziert, muss man nicht behandeln :wink: früher waren es eben nur " tote vögel" 8)
jörg, mit freundlichem gruß aus sachsen

WappenTom

Beitrag von WappenTom » 16.03.2006, 18:44

hallo!

diese "gürtelschnalle" könnte auch eine fibel sein.

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4663
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 16.03.2006, 19:20

Bei dem Wappenbild des Minnesängers 'Willeheln von Heinzenburg' haben wir es mit einer mittelalterlichen SCHWERTGURTSCHNALLE zu tun, wie sie uns auch – dort allerdings mit einem 'gebrochenen' Dorn - im Wappen der Reichs- und Bischöflich-naumburgischen Ministerialen de Cedelitz begegnet (vgl. das - nicht ganz gelungene - Wappenbild der Familie v. Zedlitz im Siebmacher von 1605, Tafel 71, bei dem man eher an einen mißglückten Schildbeschlag denken könnte).

Freundliche Grüße vom Rhein

Benutzeravatar
Guenter Boehm
Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 10.01.2005, 18:13
Wohnort: Herkimer, NY
Kontaktdaten:

Beitrag von Guenter Boehm » 16.03.2006, 19:36

Wappen Zedlitz
Bild
Siehe auch:
"Zur Geschichte von Schwarzwaldau", Teil 4
http://www.boehm-chronik.com/geschichte ... waldau.htm

Viele Grüsse,
Guenter Boehm
*********************************
Heraldik und Genealogie
http://www.boehm-chronik.com/heraldik-genealogie.htm
Wappenbezogene Familienforschung

Benutzeravatar
w.schmid
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 23.02.2006, 15:08
Wohnort: Köln

Beitrag von w.schmid » 17.03.2006, 17:00

Ich habe mir jetzt günstig (zum halben Preis wie bei EBAY) <A HREF="http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3 ... tzinformat" TARGET="AMAZON">O. Neudeckers Großes Wappen Bilder Lexikon</A> besorgt - das ist ja eine Fundgrube für Anfänger.

Man kann mal schnell nachschauen, ob seine Vorstellungen nicht doch schon umgesetzt sind. Gut ist die Sortierung nach Motiven. Da hat man einen Überblick, wie verschieden - und oft wie gleich - manche Motive verwendet werden. Bei "Herz" z.B. fanden wir einiges, unter anderem auch dieses:

<IMG SRC="http://www.medizin-news.de/images/wattenbach.gif">

Ein Schelm, wer da nicht an ein Herz denkt... :lol:
Grüße aus Köln!

Linus
Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 02.12.2005, 08:21

Beitrag von Linus » 17.03.2006, 20:19

Das die tradierte "Herzform" nit dem Aussehen eines A...es zu tun hat ist ja nichts neues...

Antworten