Zur Diskussion

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
w.schmid
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 23.02.2006, 15:08
Wohnort: Köln

Zur Diskussion

Beitrag von w.schmid » 12.03.2006, 15:55

Hallo Liste,
ich stelle hier mal meinen Wappenentwurf zur Diskussion:

Auf Blau ein goldener Schrägbalken, belegt mit drei roten, je dreizüngigen Flammen. Auf dem blau-golden bewulsteten Helm mit blau-goldenen Decken ein wachsender, natürlicher Pegasos.

Ich kann hier keine Bilder anhängen, deshalb als Avatar links
<--

Bitte um kritische Anmerkungen
Grüße aus Köln!

Benutzeravatar
derkleinefux
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 26.01.2006, 15:50
Wohnort: Augsburg

Beitrag von derkleinefux » 12.03.2006, 16:47

Hallo Hr. Schmid,

die Flammen sehen aus wie Erdbeeren (aus dieser Perspektive). IMHO daher Fernwirkung / Erkennung nicht gegeben.

Probieren Sie es doch mal mit:
http://www.bild-hoster.de

Grüße,
D. Kirschner

Linus
Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 02.12.2005, 08:21

Beitrag von Linus » 12.03.2006, 17:43

ich glaube segelschiffchen erkennen zu können.
:?
Linus

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3935
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 12.03.2006, 18:26

Warum lassen Sie den Balken nicht durch zwei goldene Flammen begleiten?
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Benutzeravatar
derkleinefux
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 26.01.2006, 15:50
Wohnort: Augsburg

Beitrag von derkleinefux » 12.03.2006, 18:35

...macht die Flammen erkennbar und spart die zweite Farbe.
Gefällt mir der Vorschlag, Herr Theising.

WappenTom

Beitrag von WappenTom » 12.03.2006, 19:03

hallo!

erdbeeren oder auch bräschleng, wie man bei uns sagt, waren auch mein erster gedanke.

mein vorschlag wäre, daß sie den schrägrechts-balken weg lassen und statt dessen den blauen schild mit drei goldene flammen, schrägrecht, belegen.
so können sie die flammen etwas größer gestallten und man kann es besser erkennen.

den balken würde ich nicht mit flammen begleiten. daß füllt das wappen vielleicht zu sehr aus.

weniger ist mehr !
Zuletzt geändert von WappenTom am 12.03.2006, 19:05, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Apri
Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: 21.07.2005, 09:58

Beitrag von Apri » 12.03.2006, 19:03

Hallo,

durch das Kölner Karnervalswappen beflügelt? :)
Den Helmwulst würde ich grösser machen!
Die Flammen sehen aus wie Herzen. :wink:
Besser Schrägbalken durch Flammen begleiten lassen.

MfG

D.Stys

WappenTom

Beitrag von WappenTom » 12.03.2006, 19:08

hallo!

der weiße pegasos stört mich auch ein wenig. aber nur farblich.

Benutzeravatar
Apri
Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: 21.07.2005, 09:58

Beitrag von Apri » 12.03.2006, 20:01

Steht der Pegasus hier auch als "Musenpferd" ,wie bei dem von Goethe entworfenen Wappen, auf dem Helm?

Benutzeravatar
w.schmid
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 23.02.2006, 15:08
Wohnort: Köln

Beitrag von w.schmid » 12.03.2006, 20:10

@Apri
ja, das Ross, das die Dichter und Denker beflügelt.


@alle:

Hier der Entwurf in größer:
http://www.pzaufkl.de/images/Image18.jpg
Grüße aus Köln!

Benutzeravatar
Jörg Berndt of Kerry
Mitglied
Beiträge: 541
Registriert: 09.01.2005, 09:20
Wohnort: Dresden, Sachsen

Beitrag von Jörg Berndt of Kerry » 12.03.2006, 20:23

@w.schmid,

die wulst ist zu klein und das "hoppa-pferd" zu gross. auch das mit den flammen ist ungünstig. immer daran denken, das wappen soll auf 200 schritt als schild erkennbar sein (entspricht der grösse auf briefpapier und visitenkarte :lol: ), das erspart spätere erläuterungen :wink: .
jörg, mit freundlichem gruß aus sachsen

Benutzeravatar
derkleinefux
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 26.01.2006, 15:50
Wohnort: Augsburg

Beitrag von derkleinefux » 12.03.2006, 22:18

Wie wärs mit goldenem Pferdchen (kleiner auf größerem Wulst) oder alles in silber?

Benutzeravatar
M. Waas
Heraldiker
Beiträge: 1328
Registriert: 28.11.2004, 09:48
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von M. Waas » 13.03.2006, 07:06

Der Pegasos paßt stilistisch nicht so ganz. Der ist so jugendstilmäßig.

Benutzeravatar
Apri
Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: 21.07.2005, 09:58

Beitrag von Apri » 13.03.2006, 07:17

w.schmid hat geschrieben:@Apri
ja, das Ross, das die Dichter und Denker beflügelt.


@alle:

Hier der Entwurf in größer:
http://www.pzaufkl.de/images/Image18.jpg
Hallo Herr Schmid,

den Pegasus würde ich etwas schmaler zeichnen und nicht die Helmdecke berühren lassen,- sollte ja nicht mächtiger als das Schild wirken. Die Anzahl der Windungen für den Helmwulst ist vorgeschrieben und die Ausrichtung stimmt nicht so ganz( von dem MÄCHTIGEN Flügelstoss des Pegasus zerzaust? ).


viele Grüsse

D.Stys



:wink:

Benutzeravatar
münchnerherold
Mitglied
Beiträge: 853
Registriert: 11.09.2005, 23:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von münchnerherold » 13.03.2006, 11:33

Da ich in Ihren Beiträgen erwähnt wurde,
möchte ich mich auch dazu äussern.
Eine feste Regel der Wulstwindungen gibt
es nicht. Es können immer fünf bis sieben
sein. Herr Volborth hat sich ja auch nicht
unbedingt festgelegt. Ich sehe bei ihm
auch einmal fünf oder sechs Windungen.
Leonhard macht fünf bis sieben.
Ich denke es kommt immer auf die HZ an
und auf die Gesammtgestaltung.
Herold in Berlin macht auch von anfangan
fünf bis sechs. (Ich meine im ersten Band.)
Freundliche Grüsse, Wappenherold. :)
Sagen was man denkt, machen was man sagt.

Mitglied bei:
BLF
COMP GEN
DAGV
www.muenchner-wappen-herold.de

Gesperrt