Merz v. Quirnheim: Wer ist Sohn von wem?

Hier ist der richtige Ort, um über Stammbäume und die Herkunft von Namen zu diskutieren
This is the location to discuss family trees and the origin of names

Moderator: Christian Ader

Antworten
Rottenbeere

Merz v. Quirnheim: Wer ist Sohn von wem?

Beitrag von Rottenbeere » 08.05.2014, 00:15

Bild

Link für PDF: http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/do ... 516?name=M

Mir ist nicht so ganz klar, von wem "Karl Joseph Alois" der Sohn ist.
Kann mir jemand weiter helfen.


Gruß

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 545
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: Merz v. Quirnheim: Wer ist Sohn von wem?

Beitrag von Kleinschmid » 08.05.2014, 06:53

Rottenbeere hat geschrieben:Mir ist nicht so ganz klar, von wem "Karl Joseph Alois" der Sohn ist.
Systematik:
  • Vater bzw. Ehepaar
    • 1.
      • 1)
        • (1)
          • a.
            • a)
              • (a)

Rottenbeere

Re: Merz v. Quirnheim: Wer ist Sohn von wem?

Beitrag von Rottenbeere » 08.05.2014, 08:15

Kleinschmid hat geschrieben:
Rottenbeere hat geschrieben:Mir ist nicht so ganz klar, von wem "Karl Joseph Alois" der Sohn ist.
Systematik:
  • Vater bzw. Ehepaar
    • 1.
      • 1)
        • (1)
          • a.
            • a)
              • (a)
Tja!
Soll er jetzt Sohn von Ernst Quirin sein, was unmöglich wäre.
Es wäre allerdings nur möglich der Sohn von Johann Wilhelm zu sein.

Danke

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 545
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: Merz v. Quirnheim: Wer ist Sohn von wem?

Beitrag von Kleinschmid » 08.05.2014, 16:52

Rottenbeere hat geschrieben: Soll er jetzt Sohn von Ernst Quirin sein, was unmöglich wäre.
2. ('zwei Punkt') ist der zweite (bekannte) Sohn der ohne Kennzeichen genannten Person - also der ältesten in dieser Linie oder überhaupt innerhalb der Familie - in einem solchen Artikel. Der Ausschnitt stammt übrigens aus: Gothaisches genealogisches Taschenbuch der briefadeligen Häuser, 8. Jg. (1914), S. 641. Also Wissensstand von Ende 1913. Möglicherweise hat die Familie einen Artikel im Nachfolger: Genealogisches Handbuch der Adeligen Häuser: B (nach 2002). Wenn Karl Joseph Alois um 1705 geborene wurde, kann er doch (noch) der Sohn von einem 1675 geadelten Ernst Quirin Mertz gewesen sein. Oder ist mittlerweile bekannt, wann Ernst starb?

Rottenbeere

Re: Merz v. Quirnheim: Wer ist Sohn von wem?

Beitrag von Rottenbeere » 08.05.2014, 17:23

Kleinschmid hat geschrieben:
Rottenbeere hat geschrieben: Soll er jetzt Sohn von Ernst Quirin sein, was unmöglich wäre.
2. ('zwei Punkt') ist der zweite (bekannte) Sohn der ohne Kennzeichen genannten Person - also der ältesten in dieser Linie oder überhaupt innerhalb der Familie - in einem solchen Artikel. Der Ausschnitt stammt übrigens aus: Gothaisches genealogisches Taschenbuch der briefadeligen Häuser, 8. Jg. (1914), S. 641. Also Wissensstand von Ende 1913. Möglicherweise hat die Familie einen Artikel im Nachfolger: Genealogisches Handbuch der Adeligen Häuser: B (nach 2002). Wenn Karl Joseph Alois um 1705 geborene wurde, kann er doch (noch) der Sohn von einem 1675 geadelten Ernst Quirin Mertz gewesen sein. Oder ist mittlerweile bekannt, wann Ernst starb?
Nein konnte er nicht: Ernst Quirin ist 1695 verstorben und hätte 1714 mit annähernd 90 einen Sohn zeugen sollen. Dieser Karl Joseph ist ein Enkel von Quirin v. Merz, aber kein Nachkomme von Johann Wilhelm.

Diese Anerkennung (respektive der damalige Antrag) war von vorne bis hinten "getürkt" (nichts gegen unsere Mitbürger).
Ich hoffe ich trete keinem mit der Wahrheit auf die Füße!

mfg


Edit: hier kann man das Geburtsjahr 1715 von Karl Joseph und seiner Frau nachlesen.


Zu einer möglichen Änderung:
1. Nein es wurde nichts geändert, zumal die falsche Genealogie unverständlich ist, da jeder männlische Nachfahre in männlicher Stammeslinie "Ritter" ist (alter Reichsritterstand)
2. Es führte allerdings dazu, dass der wirkliche direkte Nachfahre in männlicher Stammeslinie (Ernst Quirin -> Johann Wilhelm -> -> -> ) 1823/27 nicht anerkannt wurde, weil seine Linie laut Imma. 1820 nicht existiere. Bayrische Beamten geben eben ungerne Fehler zu.

Bild

Rottenbeere

Beitrag von Rottenbeere » 12.05.2014, 09:35

Bild

So ich habe mal die Daten, so wie ich diese recherchiert habe, eingetragen. Nun ist es einfacher zu erkennen.

Wer die Daten widerlegen kann, sollte sich bitte gerne melden!
Zum Stammbaum des betreffenden Karl Joseph (Alois) kann ich leider nichts erhärtendes finden: Qurin v. Merz -> ? -> Karl Joseph Alois Mertz

Die Linie [ Quirin v. Merz x Maria Köhl -> Johann Wilhelm x Freiin Eleonore -> Johann Philipp (5 weitere Kinder) -> -> -> -> ] läßt sich bis heute lückenlos belegen.

Um viele Nachweise auch WEB-Nachweise wird gebeten.

Grüße

Antworten