Wappen derer von Steimker

Hier ist der richtige Ort, um über Stammbäume und die Herkunft von Namen zu diskutieren
This is the location to discuss family trees and the origin of names

Moderator: Christian Ader

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 836
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Beitrag von Duppauer1 » 06.12.2013, 19:20

@Wappenkundler
@schwarze Motte

Diese Hypothese von Wappenkundler könnte, ich betone könnte richtig sein!
Das alleinige "von" im Namen bedeutet nicht zwangsläufig die Zugehörigkeit zum Adel ! Und deshalb könnte es sein das die Familie nicht im GHdA eingetragen ist:
Aber wie gesagt alles nur reine Spekulation :!:

Siehe hierzu :
http://www.adelsrecht.de/Lexikon/N/Nich ... _von_.html

Deshalb Abklärung durch das Deutsche Adelsrechtsarchiv, bzw, Adelsrechtsausschuß.

MfG
Duppauer1

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3853
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 06.12.2013, 20:46

Frank Martinoff hat geschrieben:vielleicht war dem GHdA
eine "Adlige Freibauern Familie" nicht gut oder nicht wichtig genug

http://books.google.de/books?id=NjNdAAA ... gQ6AEwBTgy


oder zu einfach zu übersehen! :idea:

Hallo "schwarze Motte", es gibt genug im Netz
damit Du eine Antwort finden solltest...
https://www.google.de/#q=von+Steimker&start=0&tbm=bks
vielleicht haette ich nicht nur den Link setzen sollen, sondern auch den Verfasser des Buches

Historische Kommission für Niedersachsen

http://de.wikipedia.org/wiki/Historisch ... und_Bremen

...ergo, nicht nur Herr Schulenberg ist dieser Meinung bzw.
Er ist nicht der Einzigste der zu dieser Meinung gekommen ist!
Zuletzt geändert von Frank Martinoff am 10.12.2013, 16:52, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3853
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 06.12.2013, 20:54

...und der GHdA ist "wie jeder weiss-wissen sollte"
nun wirklich nicht fehlerfrei.
bzw. das "non plus ultra" in diesen Dingen!

Irmgard
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.10.2007, 12:44

Beitrag von Irmgard » 06.12.2013, 21:33

Zitat aus der allegemeinen Literaturzeitung Bd2:

Bartensleben, S.103. Der letzte B., Gebhard Werner auf Wolfsburg, Brohme, Vorsfelde, Rohrberg, Meßdorf, Steimke, starb 1742; die herrlichen Güter wurden theils von den Lehenhöfen eingezogen (Vorsfelde), theils von des Verstorbenen einziger Tochter, Anna Adelheid Catharina, vermählte Gräfin von Schulenberg - Betzendorf übernommen.

Zitat Ende


edit: Tippfehler Meßdorf
Zuletzt geändert von Irmgard am 06.12.2013, 22:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3853
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 06.12.2013, 21:55

Irmgard hat geschrieben:Zitat aus der allegemeinen Literaturzeitung Bd2:

Bartensleben, S.103. Der letzte B., Gebhard Werner auf Wolfsburg, Brohme, Vorsfelde, Rohrberg, Melsdorf, Steimke, starb 1742; die herrlichen Güter wurden theils von den Lehenhöfen eingezogen (Vorsfelde), theils von des Verstorbenen einziger Tochter, Anna Adelheid Catharina, vermählte Gräfin von Schulenberg - Betzendorf übernommen.

Zitat Ende
leider fehlt das Jahr

http://de.wikisource.org/wiki/Allgemein ... ur-Zeitung

Wappenkundler
Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 09.07.2011, 15:57

Beitrag von Wappenkundler » 06.12.2013, 21:57

Ein Freibauer, oder auch "Friling" genannt, war dem Adel keinesfalls gleichgestellt. Und deshalb halte ich das "von" der Steimker immer noch als Herkunftsbezeichnung.

Zitat aus "Die Frage der Freibauern" von Werner Wittich:

"Der Friling ist ein Minderfreier und zwar in der Regel ein neuerdings, oder seit alter Zeit Freigelassener......Wirtschaftlich ist dieser Friling ein Bauer und zwar entweder ein Eigentümer seiner Hufe, oder ein freier Kolon auf dem Eigentum eines "Edelings". Aber selbst als Eigentümer seines Besitztums steht er persönlich und dinglich in der Abhängigkeit eines Edelings, wohl dem Freilasser oder dessen Nachkommen".

P. S. Sorry, ich sehe es nun einmal so, da ich bisher noch keinen schlüssigen Beweis des Gegenteils geliefert bekommen habe.
Wappen sind Zeichen für die Ewigkeit

Irmgard
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.10.2007, 12:44

Beitrag von Irmgard » 06.12.2013, 22:04

Frank Martinoff hat geschrieben:
Irmgard hat geschrieben:Zitat aus der allegemeinen Literaturzeitung Bd2:

Bartensleben, S.103. Der letzte B., Gebhard Werner auf Wolfsburg, Brohme, Vorsfelde, Rohrberg, Melsdorf, Steimke, starb 1742; die herrlichen Güter wurden theils von den Lehenhöfen eingezogen (Vorsfelde), theils von des Verstorbenen einziger Tochter, Anna Adelheid Catharina, vermählte Gräfin von Schulenberg - Betzendorf übernommen.

Zitat Ende
leider fehlt das Jahr

http://de.wikisource.org/wiki/Allgemein ... ur-Zeitung
bereits 1742, mit Tod Bartenslebens, ist bereits kein Steimker mehr Herr auf Steimke und das Gut fällt zum Teil über die einzige Tochter des Erblassers der Fam. Schulenberg zu.

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6696
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 06.12.2013, 22:08

Nur mal so nebenbei :

das "von" ist nicht immer mit "ADEL" gleichzusetzen,
siehe auch hier :
http://www.adelsrecht.de/Lexikon/N/Nich ... _von_.html

---------
Sorry,
ich sehe gerade, der Hinweis wurde bereits oben gegeben. :!: :oops:
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3853
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 06.12.2013, 22:17

scheinbar existiert ein Unterschied
zwischen "Freibauern" und "adeligen Freibauern"

..wer könnte das überprüfen :!:

Zitat
"""Sie selbst beanspruchten gleich den übrigen freien Guts-
besitzern das Prädikat „Hochwohlgeboren“ und nannten sich „adelige Freibauern“."""



_____________________________________________
Hallo Irmgard, das Eine schliesst nicht das Andere aus!

Wappenkundler
Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 09.07.2011, 15:57

Beitrag von Wappenkundler » 06.12.2013, 22:18

@ schwarze Motte

Kann es sein, dass es sich bei dem "Dr. der Familie", der den Stammbaum abfaßte, um Dr. med. Wilhelm Karl Ferdinand "von" Steimker handelte?
Wappen sind Zeichen für die Ewigkeit


Wappenkundler
Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 09.07.2011, 15:57

Beitrag von Wappenkundler » 06.12.2013, 22:28

Wappen sind Zeichen für die Ewigkeit

Irmgard
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.10.2007, 12:44

Beitrag von Irmgard » 06.12.2013, 23:04

Braunschweigische Anzeigen Bd7 (1751):

e) bey dem adel. Knesebeckchen Gerichte Nordsteimke.
Am 18.Juni d.J.
Zwischen Ernst Andr. Steimker und Cath.Am.Steffens, in Hesling, an Seiten des Bräutigams.


kein "von" ...

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3853
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 07.12.2013, 10:00

https://maps.google.de/maps?ie=UTF-8&q= ... JcBEPwSMAo

und zu a.:
http://books.google.de/books?id=sjooAAA ... er&f=false

s.M. muesste schauen ob
diese "zwei" in Ihrem Stammbaum überhaupt auftauchen!

Irmgard
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.10.2007, 12:44

Beitrag von Irmgard » 07.12.2013, 10:27

"auftauchen" müssen sie nicht, wenn tatsächlich Ahnenforschung bis hierhin betrieben wurde; auftauchen könnten diese Personen in Nebenlinien bei der Familienforschung.

Noch eine Anm. zum "von": wie Wappenkundler es bereits sagte, war es gerade in Westphalen nicht unüblich sich "von" zu nennen und "aus" zu meinen. Erst spät mit dm Preussentum mußte man sich überhaupt auf einen Namen festlegen (Wechsel bei Hausnamen) und alle Namenzusätze ablegen. Ausnahme waren alte Flurnamen wie Aufderheide, die dann aber zusammengeschrieben wurden.
Auch aus diesem Grund ist exakte Ahnenforschung anhand der eigenen Daten in Originalquellen notwendig! Denn nur dort stehen Zusätze wie "genannt"

Abschließend soll nicht aus den Augen verloren werden, daß es für die "von Steimke(r)" keinen direkten männlichen Erben des Wappens gab. Es ist also denkbar, daß man es sich als Hauswappen "aneignete".

Und genau das wollte ich verdeutlichen. Es liegt allein an der Sorgfalt der eigenen Ahnenforschung zu welchem Resultat "schwarze Motte" kommt... oder kommen möchte.

schönes Wochenende allerseits!

P.S.: einfach bei familysaerch mal Stemke eingeben ..

Antworten