Wappenschutz

Hier ist der richtige Ort, um über Stammbäume und die Herkunft von Namen zu diskutieren
This is the location to discuss family trees and the origin of names

Moderator: Christian Ader

Antworten
Joachim T. Klugkist
Beiträge: 5
Registriert: 12.09.2010, 15:29
Wohnort: Hamburg

Wappenschutz

Beitrag von Joachim T. Klugkist » 23.09.2011, 15:25

Hallo, kann mir jemand sagen, wo und wie das Familienwappen geschützt ist?

SR-7v
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 26.07.2011, 11:30

Re: Wappenschutz

Beitrag von SR-7v » 23.09.2011, 15:39

Joachim T. Klugkist hat geschrieben:Hallo, kann mir jemand sagen, wo und wie das Familienwappen geschützt ist?
Ein konkretes Wappen? Dann müssen Sie schon sagen, um welches es sich handelt.

Joachim T. Klugkist
Beiträge: 5
Registriert: 12.09.2010, 15:29
Wohnort: Hamburg

Wappenschutz

Beitrag von Joachim T. Klugkist » 23.09.2011, 16:23

Hallo, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
Es handelt sich um unser Familienwappen

SR-7v
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 26.07.2011, 11:30

Re: Wappenschutz

Beitrag von SR-7v » 23.09.2011, 16:33

Joachim T. Klugkist hat geschrieben:Hallo, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
Es handelt sich um unser Familienwappen
Also wohl das der Bremer Bürgermeister — oder ist es ein anderes Familienwp.? —; inwieweit ist das Wappen gefährdet?


Im Übrigen gibt es bereits ein Thread zum Namen Klugkist hier:
http://heraldik-wappen.de/viewtopic.php ... t=klugkist

Joachim T. Klugkist
Beiträge: 5
Registriert: 12.09.2010, 15:29
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Joachim T. Klugkist » 23.09.2011, 16:49

Ja, es ist zwar nur ein bürgerliches Familienwappen und auch im Bremer Rathaus verewigt aber ich habe es im Internet auf der Webseite von einem Nutzer gefunden, der nicht zu der Familie Klugkist gehört.
Meine Frage ist hier der generellen Art, ich würde es sonst sofort schützen lassen,

mfG J. Klugkist

SR-7v
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 26.07.2011, 11:30

Beitrag von SR-7v » 23.09.2011, 17:07

Joachim T. Klugkist hat geschrieben:Ja, es ist zwar nur ein bürgerliches Familienwappen und auch im Bremer Rathaus verewigt aber ich habe es im Internet auf der Webseite von einem Nutzer gefunden, der nicht zu der Familie Klugkist gehört.
Meine Frage ist hier der generellen Art, ich würde es sonst sofort schützen lassen,

mfG J. Klugkist
Sehen Sie das Risiko einer Rufschädigung?

Wenn das Wappen z.B. in einem lexikalischen Kontext als Illustration dient (»Bremer Senatorengeschlechter« o.ä.), dann sollte man dies m.E. — wie eine mir bekannte Expertin für das Beleidigungsrecht stets sagt und schreibt — »mit caesarischer Gelassenheit hinnehmen«, auch und gerade wenn die eigene Familie nicht so gut besprochen wird.

Wenn es hingegen etwa in einer nichtwissenschaftlichen Polemik verwendet wird, dann sieht das anders aus. Aber auch da wird es meist genügen, die im Impressum der Seite genannte Person zu ersuchen, das Wappen vom Netz zu nehmen.

Falls dies scheitert, sollten Sie sich wohl nach rechtsfreundlicher Vertretung umsehen; die Hamburger RA-Kammer kann Ihnen bestimmt sagen, wer da die geeignete Rechtsanwältin oder der geeignete Rechtsanwalt für diesen Fall ist.

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4575
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 23.09.2011, 17:16

Dank des freundlichen Hinweises von Herrn Claus J. Billet vom 13. September 2010:

Sollte das Wappen der Familie KLUGKIST
http://members.home.nl/jbrugge/img/Klug ... wappen.gif
im DEUTSCHEN GESCHLECHTERBUCH, im NEDERLAND'S PATRICIAAT, im DEUTSCHEN FAMILIENARCHIV etc. veröffentlicht worden sein,
dann wäre das Familienwappen durch eine solche Veröffentlichung hinreichend „geschützt“.

Freundliche Grüße vom Rhein

Irmgard
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.10.2007, 12:44

Beitrag von Irmgard » 23.09.2011, 17:23

Hallo Herr Klugkist,

woher wissen Sie, daß der Mensch nicht auch zur Familie Klugkist gehört?

Ist das Wappen im Rathaus ausdrücklich nur den direkten Nachkommen zugestanden?

Nutzen Sie genau dieses Wappen im täglichen Leben? seit wann offiziell und nachweisbar?

Was ich damit sagen will:
ein Wappen muß nirgendwo "eingetragen" sein, sondern Sie müssen nachweisen, daß Sie es "besitzen" - und das Recht dazu ausschließlich bei Ihnen liegt.

Wenn Wappen in Wappenrollen namentlich eingetragen sind, dann dient das nur dem Zweck, anzuzeigen, ab wann man ein bestimmtes Wappen führen will/ wollte und mit welchen Rechten.

Ihr (Namens)-vetter wird vielleicht nicht um die Führungsberechtigung wissen, deshalb würde ich ihn bitten, offenzulegen, mit welcher Berechtigung er dieses, von Ihnen besetzte Wappen, für sich glaubt beanspruchen und nutzen zu dürfen.

Kann er kein Nutzungsrecht nachweisen, Sie hingegen den Gebrauch, dann bitten Sie ihn um Unterlassung, widrigenfalls müßten Sie einen Anwalt mit Abmahnung beauftragen. Vorab aber müssen Sie ihm unbedingt die Möglichkeit der Löschung und Unterlassung einräumen!
Erst dann, wenn er sich sträubt, fallen für Sie Kosten an, die Sie nach einem gewonnen Prozess zurückfordern können....

netten Gruß,
Irmgard

Joachim T. Klugkist
Beiträge: 5
Registriert: 12.09.2010, 15:29
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Joachim T. Klugkist » 23.09.2011, 17:32

vielen Dank SR-7v
hier liegt nicht so sehr der Fall einer Rufschädigung vor, mehr dass sich hier einer "mit fremden Federn schmückt"

mit freundlichem Gruß J. Klugkist

edit :wink:

Joachim T. Klugkist
Beiträge: 5
Registriert: 12.09.2010, 15:29
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Joachim T. Klugkist » 23.09.2011, 17:42

Hallo liebe Heraldiker,

mir ist sehr wohl die Bedeutung (der Sinn) der Wappen-Zeichnung = ? bekannt, wer sie von meinen Vorfahren entworfen hat und wann.
Ich weiß nur nicht, ob sie in irgendeinem Verzeichnis aufgeführt ist und als unser Wappen bezeugt ist.
Eure Hinweise waren für mich sehr hilfreich.

mfG J. Klugkist

Marcel klugkist
Beiträge: 1
Registriert: 30.11.2015, 16:57

Re: Wappenschutz

Beitrag von Marcel klugkist » 30.11.2015, 17:01

Guten Tag mein Name ist Marcel Richter ich Stämme jedoch von der klugkist Familie ab ...meine Großmutter heißt Sylvie ...melden sie sich doch mal unter+4917641885331 ich möchte sie gerne etwas fragen um herauszufinden ob wir wirklich aus der gleichen Familie stammen ...
Ich bin 16
LG .Marcel

Antworten