Herkunft und Bedeutung Pullen

Hier ist der richtige Ort, um über Stammbäume und die Herkunft von Namen zu diskutieren
This is the location to discuss family trees and the origin of names

Moderator: Christian Ader

Antworten
Merrow

Herkunft und Bedeutung Pullen

Beitrag von Merrow » 03.07.2007, 11:22

Hallo!

Ich bin auf der Suche nach Herkunft und Bedeutung des Namens.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Gibt es ein Familienwappen zu diesem Namen?

Vielen Dank im voraus.

Beste Grüße
Zuletzt geändert von Merrow am 13.02.2014, 15:24, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6655
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 03.07.2007, 13:25

@ Merrow

In "Burke's General Armory" ist ein Wappen "Pullen" verzeichnet. :!:

Dazu ist folgendes festzuhalten:
Namensgleichheit ist nicht auch Wappengleichheit :!:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Merrow

Beitrag von Merrow » 03.07.2007, 14:05

Vielen Dank,

wie komme ich dem ganzen näher auf die Spur?

MfG
Zuletzt geändert von Merrow am 11.11.2011, 09:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
A.Jacob
Heraldiker
Beiträge: 828
Registriert: 22.03.2005, 14:41
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Jacob » 03.07.2007, 14:15

BURKE'S GENERAL ARMORY OF ENGLAND, SCOTLAND, IRELAND AND WALES
The greatest collection of Coats of Arms for the families of England, Scotland, Ireland and Wales.
Description: B. Burke 1265pp (1884) The greatest collection of Arms, arranged alphabetically under surnames. A registry of Armorial Bearings for England, Scotland, Ireland and Wales from the earliest to the present (1884) time.
The most convenient source for British coats of arms is Burke's General Armory, produced by the Burke dynasty: John Burke (1787-1848), Sir (John) Bernard Burke (1814-92) who was Ulster King of Arms from 1854 to his death, and Peter Ashworth Burke (1864-1919). The General Armory went through several editions in the 19th century:
1st edition: General Armory of England, Scotland and Ireland, London: Ed. Churton, 1842. Revised 1843.
3d edition: Encyclopaedia of Heraldry, or General Armory of England, Scotland and Ireland, London, H.G.Bohn, 1844. Reprints in 1847 and 1851.
Enlarged edition: General Armory of England, Scotland, Ireland and Wales. London: Harrison and Sons, 1878. New editions (with supplements): 1883, 1884 (this was the last edition).
The last edition of Burke's (1884) contains 60,000 names. Burke's is the most easily accessible British armory. It should be noted, however, that sources are infrequently given, and that Burke's editors collected as many blazons as they could, regardless of origin or accuracy. It is therefore not to be taken as the final word on who is or was using which arms in Great Britain. The Burkes wrote extensively and produced a number of genealogical reference books. Include a full manual of heraldry.
Language: English.
Year: 1884
Pages: 1,265

Einzusehen in gut sortierten Bibliotheken.
Mit freundlichen Grüßen

http://www.wappenkunst.de

Merrow

Beitrag von Merrow » 03.07.2007, 14:38

Da ich nun gerade keine Bibliothek greifbar hatte....... das Internet zwar nicht vollständig aber dennoch brauchbar ist...... (Aber wir arbeiten ja alle an der Vervollständigung)

Wie finde ich denn heraus ob ich ein Wappen tragen dürfte?

Mit der Ahnenforschung sieht es relativ Mau aus in meiner Familie.
Zuletzt geändert von Merrow am 13.02.2014, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3862
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 03.07.2007, 14:57

In dem Sie den Nachweis erbringen, vom Stifter des Wappens in direkter Linie abzustammen. Ohne Ahnenforschung läuft da wohl nix.
Heraldische Grüße
Markus

Merrow

Beitrag von Merrow » 03.07.2007, 19:03

Was kostet sowas?
Ich wüßte nicht wie ich dies selbst bewerkstelligen solle.

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2066
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitrag von GM » 03.07.2007, 19:37

Merrow hat geschrieben:Was kostet sowas?
Ich wüßte nicht wie ich dies selbst bewerkstelligen solle.
Vermutlich deutlich mehr, als ein eigenes Wappen zu stiften und eintragen zu lassen :wink: .

S. Heinz
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 06.06.2007, 15:00

Beitrag von S. Heinz » 03.07.2007, 19:51

Naja, selbst wenn die Verbindung zu diesem Wappen vielleicht nicht gefunden wird, so könntest du doch, wenn du schon weisst wo dein Opa geboren wurde, dort weitersuchen.
Ich hatte das Glück, von meinen Großeltern gut geführte Ahnenbücher als erste Anhaltspunkte zu bekommen, plus eine Kiste voll mit kleinen Urkunden, Kopien von Impfscheinen, usw...

Aber wie gesagt, fang dann doch in Königsberg an mit der Suche nach Kirchenbucheinträgen, Geburtsregister, etc. Da muss sich doch was finden lassen oder ?
Eigene Suche kostet wenig Geld, dafür ein bisschen mehr Zeit. Und wenns dann immer noch weiter gehen soll kann man den Rest immer noch in Profihände legen (was dank Vorarbeit günstiger wird)
"Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus als Dinge" (Esmeralda Wetterwachs)

Antworten