was beteudet "ex Parte Patris ex Henrici Basse...."

Hier ist der richtige Ort, um über Stammbäume und die Herkunft von Namen zu diskutieren
This is the location to discuss family trees and the origin of names

Moderator: Christian Ader

Antworten
Benutzeravatar
oups
Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 31.12.2006, 13:55
Wohnort: brabant

was beteudet "ex Parte Patris ex Henrici Basse...."

Beitrag von oups » 26.02.2007, 17:20

BildGuten Namittag, Ist dieses einfach zum lesen für Sie? :? :shock:

Ich lese "Nicolaus Roesgens Renth(?) meister zu Kerpen, ex parte Patris ex Henrici(?) Bas....."????? Wie muss Ich das interpretieren?

Danke!!!
nihil desesperandum

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 26.02.2007, 17:25

Rentmeister: Führt das Rentamt, das ist die Institution zur Verwaltung der grundherrschaftlichen Einnahmen.

Siegler
Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 05.02.2006, 10:27

Beitrag von Siegler » 03.03.2007, 08:25

Hallo,

ohje, ich merke wie eingerostet mein Latein ist. Ich versuch einfach mal aus Spass, bevor Jemand kommt, der es besser weiss. :lol:

ex parte = zum Teil
Patris (Pater) = des Vaters
ex parte patris = väterlicherseits ?

ex = aus, vom

Henrici (Henricus) = Henrich, Heinrich

Basse = ? Nachname oder Ortschaft ?

väterlicherseits von Heinrich Basse ???

Ist nur ins Blaue geraten und ich hab keine Ahnung ! :oops: :D

Gruss
Sascha

Benutzeravatar
oups
Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 31.12.2006, 13:55
Wohnort: brabant

Beitrag von oups » 03.03.2007, 15:25

Danke für Ihre Antworten!! ich fuhle mir ermutigt!:)(mein Latin ist sicher auch gans angerostet!) :)

Also, wir haben ein Nicolaus Roesgen Rentmeister zu Kerpen…

Ich habe ein « Johann Nicolaus Roesgen, rentmeister undt ambtman zu Kerpen, dessen ehegemahl Maria Bohlen von Dauhn »(ref1 geburtsbescheinung von 1713-Das Stift st.Florin zu Koblenz-Landeshauptarchiv Koblenz)
Und anderweitig « joannem nicolatum roesgen..avum suum, Satrapam in dicto Kerpen et Castelburg : hunc vero exjuncta sibi matrimonio Eleonora Bohlen,Consiliarij Camera Electoralis Trevirensis filia genuise….johann nikolaus roesgen amtsmann im besagten kerpen und kastelburg dass wiederum von seiner ihm ehelich angetrauten eleonore bohlen, der tochter eines kurfurstlichen trierischen hofrates »(ref 2adelsbrief 1741 Carl Albrecht (VII )von Bayern&Karl Kurfurst von der Pfalz Schwetzingen&Munchen)
Ich veronderstelle das es die selbste Person ist..das ist generationI

Generation II ist « Johann Appolinaris Rösgen, büregmeister und einnehmer der statt Arweiler… »ref1 ; »joannem apollinarem roesgencroavusuum satrapam in saffenburg et pratorem in ahrweiler : hunc autem ex deponsata sibi catharina de quastgu..bernatoris in Kerpen filia generase…..johann apollinaris roesgen,..amtmann von Saffenburg und Richter in arweiler..dass dieser von seiner ehefrau katharina von quast, des gouverneurs von kerpen tochter.. »ref2


Generation III ist « albertus rösgen oberstlieutenant von Ihre königliche majestat in hispance, dessen ehemahl catharina aldenkirche von Ahrburg » ref1 ; »filium albertum roesgen,abavum suum legionis hispanica sub chiliarchum,nec non in urbe geldria commendantem extitisse et ex uxore sua dorothea Höwens…albert Roesgen..es zum hauptmann einer spanischen legion und zum befelshaber der stadt geldern….gemahlin dorothea Höwens »ref2

Generation IV ist es «Intelligentes piaterea Theodorum Roesgen atavum suum ex Hassia patria sua ob invalescentem ibidem lutheranismum, conservanda orthodoxa fidei causa discessisse, sedemque sibi in urbe ahrweiler con capituti electoratus coloniensis fixisse ibique mox ades et bona comparasse acvita sua dies multa cum laude et honore peregisse….. Theodor Roesgen, aus seiner Heimat Hessen wegender Vorherrschaft des Lutheranismus, um den rechten Glaubel zu bewahren, aus gewandert ist, und sich in der Stadt Ahrweiler im Mitkapitel des kurfurstentums Köln einen Wohnsitz gewählt und dort alsbald Haus und habe erworben, und die Tage seines Lebens in grossem Ruhm und Ehr verbracht Hat. »ref2…


Hier haben mir eine verlassung von das Vaterland !!!Ist es möglich das das die Beteutung « ex parte patris »davon kommt ?

Hat « Basse » etwas zu tun mit « Hessen » ?

War da eine Fürst Heinrich in Hessen ?(ich meine… »er ist geflüchtet aus das land von die furst Heinrich »)
nihil desesperandum

Siegler
Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 05.02.2006, 10:27

Beitrag von Siegler » 05.03.2007, 15:00

oups hat geschrieben:Hier haben mir eine verlassung von das Vaterland !!!Ist es möglich das das die Beteutung « ex parte patris »davon kommt ?
Mmh, ich weiss es wirklich nicht, aber ich denke nicht...

Zwar steht meines Wissens nach griechisch "patris" und lateinisch "patria" fuer Vaterland, aber das passt ja nicht ganz von der Deklination her.

Ich habe ausserdem im Internet oefter "ex parte patris" gefunden und auch "ex parte matris". Leider ohne Uebersetzung, aber das deutet fuer mich wirklich eher auf "vaeterlicherseits" und "muetterlicherseits" hin.

Aber hier sind doch bestimmt noch andere Leute, die diesen Ausdruck kennen...

:)

Antworten