Triebke

Hier ist der richtige Ort, um über Stammbäume und die Herkunft von Namen zu diskutieren
This is the location to discuss family trees and the origin of names

Moderator: Christian Ader

Antworten
3bke.de

Triebke

Beitrag von 3bke.de » 28.12.2006, 14:52

Schönen Guten Tag,
meine Bitte:
Weiß bitte jemand etwas über Herkunft und Bedeutung
des Familiennamens "Triebke".
Mein Großvater kommt aus dem Kreis Guben

Herzlichen Dank im Voraus!

Benutzeravatar
boehm22
Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 31.12.2005, 22:49

Re: Triebke

Beitrag von boehm22 » 28.12.2006, 15:19

3bke.de hat geschrieben:Schönen Guten Tag,
meine Bitte:
Weiß bitte jemand etwas über Herkunft und Bedeutung
des Familiennamens "Triebke".
Mein Großvater kommt aus dem Kreis Guben

Herzlichen Dank im Voraus!
Triebke, Trebitz, Treblin, Trebus, Trebert, Triebert asl. treb - "geschickt" oder trebiti "roden"
:)
Interessanter Link :http://www.stolp.de/Stolp-Stadt/Einwohn ... ersche.htm
Viele Grüsse
Andreas Böhm

"Du lebst um Gottes Willen, zu seiner Ehre, für seine Ziele und zu seiner Freude. Wenn du wirklich verstehst, was das bedeutet, wirst du nie wieder das Gefühl haben, klein und unbedeutend zu sein."

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6655
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitrag von Claus J.Billet » 28.12.2006, 17:28

@ 3bke.de

"Triebke"

Zum Teil handelt es sich bei diesem Namen um einen indirekten Berufsnamen für den Böttcher (mittelhochdeutsch "tribel" = Schlägel, Treibel).
Der den "Triebel" treibt...der den "Triebel" schlägt, ..
...der mit dem "Triebel" die Fasseisen aufschlägt. :!: :lol:

Triebel
Keilförmiges Eisenstück, mittels dem die Fasseisen (Fassreifen), durch ständiges rundum-Treiben (Schlagen), mit einem Schläger dem Fass aufgesetzt werden.
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

3bke.de

triebke

Beitrag von 3bke.de » 02.01.2007, 21:06

vielen dank,
ich habe sehr über die schnelle beantwortung gefreut.
nun bin ich aber ein wenig enttäuscht, das es "nur" ein böttcher ist.

einen lieben gruss aus berlin

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 2067
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: triebke

Beitrag von GM » 02.01.2007, 22:44

3bke.de hat geschrieben:... nun bin ich aber ein wenig enttäuscht, das es "nur" ein böttcher ist. ...
Ohne Böttcher keine Fässer, ohne Fässer kein Bier, kein Wein, ohne das :?: :?: :?: :wink: .

Benutzeravatar
Magistri
Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 12.08.2005, 14:54
Wohnort: Wedemark Region Hannover

Triebke

Beitrag von Magistri » 07.01.2007, 10:15

Hallo, es muß ja nicht unbedingt ein Berufsname sein, diese Berufs- Übernamen
sind meistens wenig zutreffend. Wahrscheilicher ist es ein Herkunftsnamer zu den Ortsnamen Trieb in Sachsen, ehemals Brandenburg jetzt Polen oder Oberfranken. 1240 belegt als Triebe, durch Entrundung entstandene Formen von Trüb(e); Übername zu mhd. trüebe ~ finster, traurig, betrübt.
Hans Bahlows Dt. Namenslexikon sagt dazu:
Triebel (Schlesich, Böhmisch, Sächsisch) ist slawisch wie Triebe, Triebusch,
Triebsch, Triebke Auch in Ortsnamen wie Triebel, Triebs vgl. ON
Triebs bei Greitz.
Helfen tut hier nur Familienforschung.


Peter
M.d Heraldischen Vereins "Zum Kleeblatt" in Hannover

Fürchte nicht deine Feinde -
fürchte die, denen du vertraust.

Benutzeravatar
boehm22
Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 31.12.2005, 22:49

Beitrag von boehm22 » 07.01.2007, 11:45

Ich verweise noch einmal auf den Link :)

http://www.stolp.de/Stolp-Stadt/Einwohn ... ersche.htm
Viele Grüsse
Andreas Böhm

"Du lebst um Gottes Willen, zu seiner Ehre, für seine Ziele und zu seiner Freude. Wenn du wirklich verstehst, was das bedeutet, wirst du nie wieder das Gefühl haben, klein und unbedeutend zu sein."

Antworten