Die Suche ergab 4514 Treffer

von Joachim v. Roy
14.11.2019, 18:08
Forum: Linklists
Thema: Namenforschung
Antworten: 2
Zugriffe: 1777

Die Familie Heubach

Hallo Herr Heubach, Ihr Familienname dürfte wohl einst von der Stadt HEUBACH in Ost-Württemberg hergeleitet worden sein. Auch gab es vormals in Bayern ein heute längst ausgestorbenes Adelsgeschlecht namens HEUBACH (auch: HEYBACH), das als Wappen einen roten Pferdekopf im goldenen Feld geführt haben ...
von Joachim v. Roy
09.11.2019, 11:08
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Frage zu Wappen Herzogtum (?) Bayern
Antworten: 3
Zugriffe: 333

Wappen Herzogtum Bayern

Hallo Andreas, ich teile Ihre Auffassung: zu sehen ist der alte bayerische (herzogliche) Wappenschild http://www.wappenbuch.com/imagesA/A004.jpg https://de.wikipedia.org/wiki/Bayerisches_Staatswappen#/media/Datei:Bayern-1.PNG in spiegelverkehrter Form. Zum Alter der Schachtel vermag ich keine Angabe...
von Joachim v. Roy
06.11.2019, 11:28
Forum: Heraldik-Forum
Thema: suche nach dem Wappen der Herrn von Arberg
Antworten: 7
Zugriffe: 437

Wappen der Herren von Arberg

Zu den österreichischen Herren v. A r b e r g berichtet
Kneschke, Deutsches Adels-Lexicon, Bd. I, Leipzig 1859, S. 98
(mi Literaturangaben), folgendes:
https://digital.ub.uni-duesseldorf.de/i ... ew/7713677 .

Freundliche Grüße vom Rhein
von Joachim v. Roy
05.11.2019, 20:10
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappenlöffel
Antworten: 7
Zugriffe: 461

Wappenlöffel

Da die 9perligen Rangkronen (Grafenkronen) auch außerhalb Deutschlands geführt wurden - vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Rangkrone - , so könnte es sich bei dem in Rede stehenden Wappen auch um ein a u s l ä n d i s c h e s (nicht-deutsches) Wappen handeln. Dies erschwert die Wappensuche enorm. MfG
von Joachim v. Roy
05.11.2019, 14:44
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Online Siebmacher Preussen
Antworten: 3
Zugriffe: 319

Siebmacher Preussen

Bei Herrn Dr. Bernhard P e t e r in Koblenz fand ich diese Angaben: 1. Siebmacher, Preußen, Band 3.1: = Der Adel des Königreichs Preußen: Grafen und Freiherren, 1857 = Pr1 http://www.mdz-nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:bvb:12-bsb10362302-9 und http://reader.digitale-sammlungen.de/res...
von Joachim v. Roy
05.11.2019, 12:23
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappenlöffel
Antworten: 7
Zugriffe: 461

Wappenlöffel

In dänischen Wappenbüchern vergeblich gesucht.

MfG
von Joachim v. Roy
03.11.2019, 14:35
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappenlöffel
Antworten: 7
Zugriffe: 461

Wappenlöffel

Um die Präsentation von nicht-"nebulösen" Aufnahmen darf höflich gebeten werden.

Freundliche Grüße vom Rhein
von Joachim v. Roy
03.11.2019, 10:50
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Bitte um Hilfe mit diesem Wappen
Antworten: 8
Zugriffe: 671

Bitte um Hilfe mit diesem Wappen

Hallo Robert, ich teile Ihre Auffassung, daß es sich bei dem in Rede stehenden Wappen um das Wappen der Freiherren (seit 1846) v. F r e y s t e d t handeln dürfte, da die spezielle Helmzier identisch ist. Daß sich die Rose unter dem Turnier- kragen im Laufe der Zeit „gelöst“ haben könnte, wäre denkb...
von Joachim v. Roy
02.11.2019, 12:19
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Bitte um Hilfe mit diesem Wappen
Antworten: 8
Zugriffe: 671

unbekanntes Wappen

Schwierig. Der Wappenschild (ein dreilatziger Turnierkragen) der Herren v. Harff zu Alstorf könnte passen http://www.wappenbuch.com/imagesA/A123.jpg , die Helmzier jedoch nicht. Der Wappenschild der im Raum Görlitz beheimateten Familie v. Eberhard(t) (ein Dreizack, die mittlere Spitze etwas länger) ...
von Joachim v. Roy
31.10.2019, 15:00
Forum: Heraldik-Forum
Thema: unbekanntes gräfliches Wappen
Antworten: 10
Zugriffe: 707

Wappen Grafen v. Königsmarck

Hallo Matthias, da ich mich seit Jahrzehnten mit heraldischen Fragen befasse, so habe ich etliche Wappen im Gedächtnis gespeichert. Da lag der Zugriff auf diese Tafel im „Siebmacher“ von 1605 http://www.wappenbuch.com/imagesA/A175.jpg nahe. Die Bestätigung erfolgte dann über Google. Freundliche Grüß...
von Joachim v. Roy
30.10.2019, 18:38
Forum: Heraldik-Forum
Thema: unbekanntes gräfliches Wappen
Antworten: 10
Zugriffe: 707

Wappen Grafen v. Königsmarck

Hallo Matthias, hier dürfte es sich um das Stammwappen (= in S i l b e r drei aus dem - heraldisch - rechten Rande hervorgehende r o t e [Hinweis auf die senkrechte Schraffur *) ] Spitzen) der preußischen G r a f e n (seit 1817) v. K ö n i g s m a r c k handeln, vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/K%...
von Joachim v. Roy
30.10.2019, 11:28
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Bitte um Hilfe mit diesem Wappen
Antworten: 8
Zugriffe: 671

Wappen v. Thüna

Hier https://de.wikipedia.org/wiki/Th%C3%BCna wäre im Abschnitt „Literatur“ zu ergänzen: Genealogisches Handbuch des Adels, Adelslexikon Bd. XIV (= Gesamtreihe Bd. 131), Limburg a.d. Lahn 2003, S. 421-422 (Thüna) Genealogisches Handbuch des Adels, Freiherrliche Häuser Bd. XXIV (= Gesamtreihe Bd. 143...
von Joachim v. Roy
27.10.2019, 22:12
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Johann Ludwig von Jordan
Antworten: 5
Zugriffe: 533

Die Familie v. Jordan

So wird das Wappen auch im „Adelslexikon“, Bd. VI, Limburg a.d. Lahn 1987, S. 64-65, beschrieben, allerdings ist dort der silberne Pfeil auf dem blauen Balken „rechtsgekehrt“. Im übrigen enthält das „Adelslexikon“ umfangreiche Literaturangaben zu der aus Südfrankreich stammenden Hugenottenfamilie JO...
von Joachim v. Roy
26.10.2019, 07:47
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Hagedorn
Antworten: 33
Zugriffe: 1937

Hagedorn

Guten Morgen, Kurt,

der Wulst müßte je z u r H ä l f t e rot-golden und rot-silbern sein.

Freundliche Grüße vom Rhein
von Joachim v. Roy
25.10.2019, 22:33
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Hagedorn
Antworten: 33
Zugriffe: 1937

Hagedorn

Sehr schön, nur dürften v o r n die Helmdecken rot-golden
und der Adlerflügel geteilt von Rot über Gold
und h i n t e n die Helmdecken doch wohl rot-s i l b e r n
und der Adlerflügel geteilt von S i l b e r über Rot sein
(entsprechend der Wulst).

In Verbundenheit
Joachim